22.03. - 24.03.2021, 08:30 - 15:45 Uhr

Einführung in das Bobath-Konzept

Jetzt buchenInhouse-Schulung anfragen

Kostenübernahme-Formular

Dauer

3 Tage

Beginn

22.03.2021

Fortbildungspunkte

12 RbP

Gebühren

323,00 €

»Theoretische Hintergründe
»Mobilisation und Lagerung
»Anwendungen unter den Aspekten der Aktivierung und Interaktion
»Bewegungsübergänge fördern und erkennen
»Bewegungserfahrungen
»Methoden bei schwerstbetroffenen und teilaktiven Patienten
Das Bobath Konzept ist ein sensomotorisches Behandlungskon-zept und hat für alle pflegerischen und therapeutischen Berufsgruppen Anwendungsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt der therapeutisch aktivierenden Pflege sehen Sie den Menschen in seiner Gesamtheit und nutzen seine Bewegungsressourcen. Sie lernen, Patienten mit angeborenen/erworbenen zerebralen Bewegungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen, sensomotorischen Störungen sowie neuromuskulären Erkrankungen praxisnah zu unterstützen und zu fördern.
Nicole Spönlein (Fachkrankenschwester für Rehabilitation DKG, Praxisanleiterin), Mario Lorenz (Krankenpfleger, STENO-Schulungsteam Fachbereich Pflege)
Alle interessierten Pflegekräfte

»Theoretische Hintergründe
»Mobilisation und Lagerung
»Anwendungen unter den Aspekten der Aktivierung und Interaktion
»Bewegungsübergänge fördern und erkennen
»Bewegungserfahrungen
»Methoden bei schwerstbetroffenen und teilaktiven Patienten

Das Bobath Konzept ist ein sensomotorisches Behandlungskon-zept und hat für alle pflegerischen und therapeutischen Berufsgruppen Anwendungsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt der therapeutisch aktivierenden Pflege sehen Sie den Menschen in seiner Gesamtheit und nutzen seine Bewegungsressourcen. Sie lernen, Patienten mit angeborenen/erworbenen zerebralen Bewegungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen, sensomotorischen Störungen sowie neuromuskulären Erkrankungen praxisnah zu unterstützen und zu fördern.

Nicole Spönlein (Fachkrankenschwester für Rehabilitation DKG, Praxisanleiterin), Mario Lorenz (Krankenpfleger, STENO-Schulungsteam Fachbereich Pflege)

Alle interessierten Pflegekräfte