Dauer

1 Tag

Beginn

23.10.2020

Fortbildungspunkte

6 RbP

Gebühren

85,00 €

» Ursachen und Risiken - Wann ist ein Mensch „suizidal“?
» Suizidrisiken erkennen – Assessmentverfahren, verbale und non-verbale Hinweise
» Kommunikation mit Menschen mit Suizidgedanken, Bezugspflegesysteme, Suizid-Prävention
» Pflegerisches Handeln nach einem erfolgten Suizid
» Kommunikation mit von Suizid betroffenen An-/Zugehörigen
» Gibt es ein „Recht auf Suizid“? Ist Beihilfe zum Suizid strafbar? - Ethische und rechtliche Fragen
Kaum ein Ereignis erscheint unfassbarer, schockierender und traumatisierender wie der Suizid (bzw. der Suizidversuch) eines nahestehenden Menschen. Doch oft gibt es schon im Vorfeld eines Suizides offene oder versteckte Hinweise auf Suizidgedanken. Ziel des Seminars ist es, Suizidalität zu verstehen, vulnerable Gruppen zu identifizieren sowie ein Verhalten, welches auf Suizidgedanken schließen lässt, möglichst früh zu erkennen.
Martin Jansen (Gesundheitswissenschaftler B. Sc., Krankenpfleger)

» Ursachen und Risiken - Wann ist ein Mensch „suizidal“?
» Suizidrisiken erkennen – Assessmentverfahren, verbale und non-verbale Hinweise
» Kommunikation mit Menschen mit Suizidgedanken, Bezugspflegesysteme, Suizid-Prävention
» Pflegerisches Handeln nach einem erfolgten Suizid
» Kommunikation mit von Suizid betroffenen An-/Zugehörigen
» Gibt es ein „Recht auf Suizid“? Ist Beihilfe zum Suizid strafbar? - Ethische und rechtliche Fragen

Kaum ein Ereignis erscheint unfassbarer, schockierender und traumatisierender wie der Suizid (bzw. der Suizidversuch) eines nahestehenden Menschen. Doch oft gibt es schon im Vorfeld eines Suizides offene oder versteckte Hinweise auf Suizidgedanken. Ziel des Seminars ist es, Suizidalität zu verstehen, vulnerable Gruppen zu identifizieren sowie ein Verhalten, welches auf Suizidgedanken schließen lässt, möglichst früh zu erkennen.

Martin Jansen (Gesundheitswissenschaftler B. Sc., Krankenpfleger)