07.12.2020 - 13.04.2021, 08:30 - 15:45 Uhr

Kinaesthetics Peer-Tutoring

Jetzt buchenInhouse-Schulung anfragen

Kostenübernahme-FormularAnmeldeformular

Dauer

4 Monate

Beginn

07.12.2020

Fortbildungspunkte

16 RbP

Gebühren

880,00 €

» Phase 1: Lernumgebung gestalten für mich
» Phase 2: Lernumgebung gestalten mit Klienten, Bewohnern
» Phase 3: Lernumgebung gestalten mit Team-Kollegen
» Phase 4: Die Rolle als Peer-Tutor
Es ist eine große Herausforderung, Kinaesthetics-Lernprozesse in einem
Betrieb nachhaltig zu integrieren. Die Erfahrung zeigt, dass Peer-Tutoren in den Abteilungen dazu beitragen, dass die Lernprozesse nicht versanden und die Entwicklung weiter geht. Ein Peer-Tutor kann das eigene Team in bestimmten Situationen mit dem Know-How in Kinaesthetics unterstützen und begleiten. Die Rolle besteht darin, gemeinsam mit Kollegen Situationen des Alltags zu analysieren und gemeinsam passende Ideen und Möglichkeiten zu suchen, um Lernprozesse zu unterstützen. Die Teilnehmenden nutzen die 6 Kinaesthetics-Konzepte zur Erweiterung der eigenen Bewegungskompetenz und zur Analyse von Pflege- und Betreuungssituationen sowie Anleitungssituationen im Team. Sie setzen ihre eigene
Bewegungskompetenz gezielt ein, um mit Klienten, Bewohnern und Kollegen Pflege- und Anleitungssituationen als Lernprozesse zu gestalten. Sie unterstützen gezielt die Entwicklung der Handlungskompetenz von jedem Einzelnen.
Margarete Hirsch (Kinaesthetics-Trainerin); Frank Heichel (Gesundheits- und Krankenpfleger, Praxisanleiter, Kinaesthetics-Trainer Stufe 2)
07./08.12.2020
08./09. 02.2021
08./09. 03.2021
12./13. 04.2021
Pflegekräfte, die an einem Aufbaukurs Kinaesthetics teilgenommen haben

» Phase 1: Lernumgebung gestalten für mich
» Phase 2: Lernumgebung gestalten mit Klienten, Bewohnern
» Phase 3: Lernumgebung gestalten mit Team-Kollegen
» Phase 4: Die Rolle als Peer-Tutor

Es ist eine große Herausforderung, Kinaesthetics-Lernprozesse in einem
Betrieb nachhaltig zu integrieren. Die Erfahrung zeigt, dass Peer-Tutoren in den Abteilungen dazu beitragen, dass die Lernprozesse nicht versanden und die Entwicklung weiter geht. Ein Peer-Tutor kann das eigene Team in bestimmten Situationen mit dem Know-How in Kinaesthetics unterstützen und begleiten. Die Rolle besteht darin, gemeinsam mit Kollegen Situationen des Alltags zu analysieren und gemeinsam passende Ideen und Möglichkeiten zu suchen, um Lernprozesse zu unterstützen. Die Teilnehmenden nutzen die 6 Kinaesthetics-Konzepte zur Erweiterung der eigenen Bewegungskompetenz und zur Analyse von Pflege- und Betreuungssituationen sowie Anleitungssituationen im Team. Sie setzen ihre eigene
Bewegungskompetenz gezielt ein, um mit Klienten, Bewohnern und Kollegen Pflege- und Anleitungssituationen als Lernprozesse zu gestalten. Sie unterstützen gezielt die Entwicklung der Handlungskompetenz von jedem Einzelnen.

Margarete Hirsch (Kinaesthetics-Trainerin); Frank Heichel (Gesundheits- und Krankenpfleger, Praxisanleiter, Kinaesthetics-Trainer Stufe 2)

07./08.12.2020
08./09. 02.2021
08./09. 03.2021
12./13. 04.2021

Pflegekräfte, die an einem Aufbaukurs Kinaesthetics teilgenommen haben