14.12.2022, 08:30 - 15:45 Uhr

Erschwerte Trauersituationen durch Mord, Suizid oder Unfalltod

Jetzt buchenInhouse-Schulung anfragen

Kostenübernahme-Formular

Dauer

8 UE

Beginn

14.12.2022

Fortbildungspunkte

8 RbP

Gebühren

99,00 €

>> Bedeutung erschwerter Trauer
>> Symptome, Risikofaktoren und Ressourcen der Trauernden
>> Phänomen der Kollektiven Trauer
>> Beispiele aus der Praxis
Wenn wir von Trauer reden, verstehen wir darunter meist das intensive Leid der engsten Hinterbliebenen. Bei plötzlichen oder unvorhersehbaren Todesumständen wird das Trauern der An- und Zugehörigen allerdings erschwert und manchmal löst auch der Tod einer (eher) fremden Person große Wellen der Trauer aus – v.a. im emotionalen Gemeinschaftserleben wie beispielsweise im Team einer Station. Ist das paradox? Ist das „echte“ Trauer? Hilft das? Bietet dieses Phänomen sogar ein notwendiges Ventil? Wir widmen uns den Fragen und finden Antworten.
Alexandra Eyrich (Pädagogische Leiterin der Bamberger Trauerinitiative, Fachberaterin für Soziale Kompetenz, Familientrauerbegleiterin, Hospizhelferin)

>> Bedeutung erschwerter Trauer
>> Symptome, Risikofaktoren und Ressourcen der Trauernden
>> Phänomen der Kollektiven Trauer
>> Beispiele aus der Praxis

Wenn wir von Trauer reden, verstehen wir darunter meist das intensive Leid der engsten Hinterbliebenen. Bei plötzlichen oder unvorhersehbaren Todesumständen wird das Trauern der An- und Zugehörigen allerdings erschwert und manchmal löst auch der Tod einer (eher) fremden Person große Wellen der Trauer aus – v.a. im emotionalen Gemeinschaftserleben wie beispielsweise im Team einer Station. Ist das paradox? Ist das „echte“ Trauer? Hilft das? Bietet dieses Phänomen sogar ein notwendiges Ventil? Wir widmen uns den Fragen und finden Antworten.

Alexandra Eyrich (Pädagogische Leiterin der Bamberger Trauerinitiative, Fachberaterin für Soziale Kompetenz, Familientrauerbegleiterin, Hospizhelferin)

alle Interessierte