18.01. - 12.03.2021, 08:30 - 15:45 Uhr

Fachkundelehrgang I der DGSV zur technischen Sterilisationsassistentin/zum technischen Sterilisationsassistenten

Jetzt buchenInhouse-Schulung anfragen

Kostenübernahme-Formular

Dauer

8 Wochen

Beginn

18.01.2021

Fortbildungspunkte

20 RbP

Gebühren

1.450,00 €

» Einführung
» Praxisrelevante rechtliche Rahmenbedingungen
» Grundlagen der Mikrobiologie
» Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
» Hygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens, in denen Medizinprodukte aufbereitet werden
» Grundlagen der Dekontamination
» Instrumentenkunde
» Verpackung und Kennzeichnung
» Grundlagen der Sterilisation
» Qualitätsmanagement, Validierung
» Zusammenarbeit mit anderen Leistungsbereichen
» Medizinproduktekreislauf
» Prüfungsvorbereitung und Prüfung
Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zeugnis der Bildungsstätte sowie ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV/SGSV):
"Technische Sterilisationsassistentin"/ „Technischer Sterilisationsassistent“
Der Lehrgang basiert auf dem Rahmenlehrplan Fachkundelehrgang I der DGSV vom 01.01.2020 und besteht aus 120 Unterrichtseinheiten (UE) theoretischen Unterricht à 45 Min., die sich auf drei Präsenzblöcke verteilen.

Zusätzlich müssen 150 Stunden (à) 60 Minuten) praktische Tätigkeit vor Lehrgangsbeginn (Tätigkeitskatalog A) und 80 Stunden zwischen den Präsenzblöcken (Tätigkeitskatalog B) nachgewiesen werden.

Die zwei Praktika basieren auf der Grundlage des Tätigkeitskataloges (A und B) "Aufbereitung von Medizinprodukten" der DGSV® e. V. und müssen unter Aufsicht eines Mentors mit der Mindestqualifikation FK II absolviert werden.

Termine
Präsenzblock 1 18.01. - 22.01.2021
Präsenzblock 2 01.03. - 05.03.2021
Präsenzblock 3 08.03. - 12.03.2021


Beschäftigte für die Aufbereitung von Medizinprodukten, z.B. in OP-Abteilungen, Endoskopie-Einheiten, Chirurgische Praxen, OTA. Berufliche Qualifikationen werden nicht vorausgesetzt.

Bitte reichen Sie bei Ihrer Anmeldung folgende Unterlagen ein:
- Lebenslauf
- falls vorhanden Nachweis Schulabschluss oder Berufsabschluss
- Tätigkeitskatalog A (150 Stunden) ist vor Beginn des Lehrgangs abzuleisten!
Der sach- und fachgerechte Umgang mit Medizinprodukten, vor allem die richtige Entsorgung und Wiederaufbereitung ist für die Sicherheit von Patienten und MPG-Anwendern unerlässlich. Die Teilnehmer werden qualifiziert, Instrumente und Geräte im Sinne des Medizinproduktegesetzes qualitätsgerecht aufzubereiten und dabei wirtschaftliche und ökologische Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Der Fachkundelehrgang I ist die erste Qualifizierungsstufe für Mitarbeiter in Kliniken und ambulanten Einrichtungen.

» Einführung
» Praxisrelevante rechtliche Rahmenbedingungen
» Grundlagen der Mikrobiologie
» Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
» Hygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens, in denen Medizinprodukte aufbereitet werden
» Grundlagen der Dekontamination
» Instrumentenkunde
» Verpackung und Kennzeichnung
» Grundlagen der Sterilisation
» Qualitätsmanagement, Validierung
» Zusammenarbeit mit anderen Leistungsbereichen
» Medizinproduktekreislauf
» Prüfungsvorbereitung und Prüfung

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zeugnis der Bildungsstätte sowie ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV/SGSV):
"Technische Sterilisationsassistentin"/ „Technischer Sterilisationsassistent“

Der Lehrgang basiert auf dem Rahmenlehrplan Fachkundelehrgang I der DGSV vom 01.01.2020 und besteht aus 120 Unterrichtseinheiten (UE) theoretischen Unterricht à 45 Min., die sich auf drei Präsenzblöcke verteilen.

Zusätzlich müssen 150 Stunden (à) 60 Minuten) praktische Tätigkeit vor Lehrgangsbeginn (Tätigkeitskatalog A) und 80 Stunden zwischen den Präsenzblöcken (Tätigkeitskatalog B) nachgewiesen werden.

Die zwei Praktika basieren auf der Grundlage des Tätigkeitskataloges (A und B) "Aufbereitung von Medizinprodukten" der DGSV® e. V. und müssen unter Aufsicht eines Mentors mit der Mindestqualifikation FK II absolviert werden.

Termine
Präsenzblock 1 18.01. - 22.01.2021
Präsenzblock 2 01.03. - 05.03.2021
Präsenzblock 3 08.03. - 12.03.2021


Beschäftigte für die Aufbereitung von Medizinprodukten, z.B. in OP-Abteilungen, Endoskopie-Einheiten, Chirurgische Praxen, OTA. Berufliche Qualifikationen werden nicht vorausgesetzt.

Bitte reichen Sie bei Ihrer Anmeldung folgende Unterlagen ein:
- Lebenslauf
- falls vorhanden Nachweis Schulabschluss oder Berufsabschluss
- Tätigkeitskatalog A (150 Stunden) ist vor Beginn des Lehrgangs abzuleisten!

Der sach- und fachgerechte Umgang mit Medizinprodukten, vor allem die richtige Entsorgung und Wiederaufbereitung ist für die Sicherheit von Patienten und MPG-Anwendern unerlässlich. Die Teilnehmer werden qualifiziert, Instrumente und Geräte im Sinne des Medizinproduktegesetzes qualitätsgerecht aufzubereiten und dabei wirtschaftliche und ökologische Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Der Fachkundelehrgang I ist die erste Qualifizierungsstufe für Mitarbeiter in Kliniken und ambulanten Einrichtungen.