08.10. - 23.10.2020, 08:30 - 15:45 Uhr

Wundexperte ICW® - Zertifiziert nach PersCert TÜV/ICW

Jetzt buchenInhouse-Schulung anfragen

Kostenübernahme-FormularAnmeldeformularInfo-Flyer

Dauer

2 Wochen

Beginn

08.10.2020

Fortbildungspunkte

20 RbP

Gebühren

885,00 €

Andere Teilnehmende:
Teilnehmende mit anderen als den oben genannten Voraussetzungen können am Kurs teilnehmen und erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
» Haut/Hautpflege
» Expertenstandard (Chronische Wunden)
» Wundarten und -heilung
» Wundbeurteilung/Dokumentation
» Recht
» Dekubitus/Prophylaxe/Therapie
» Diabetisches Fußsyndrom/Prophylaxe
» Ulcus Cruris/Prophylaxe/Kompression
» Verbandversorgung
» Schmerz
» Hygiene
» Ernährung
» Kommunikation
» Fallmanagement
» Finanzierung der Wundversorgung
» Infektmanagement
Die erfolgreiche Absolvoierung des Basisseminars befähigt zur fachgerechten Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden sowie zur Umsetzung von präventiven Maßnahmen. Der Abschluss qualifiziert die Teilnehmenden zu einer professionellen interdisziplinären Versorgung von Menschen mit akuten und chronischen Wunden.auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.
Das Basisseminar ist Grundlage für die Teilnahme an einem zertifizierten Aufbauseminar mit Abschluss Pflegetherapeut Wunde ICW®.
„Wundexperte ICW®“. Das Zertifikat ist für fünf Jahre gültig, danach muss eine Rezertifizierung erfolgen.
Das Basisseminar umfasst insgesamt 56 UE Theorie á 45 Min. Es müssen außerdem 16 Stunden Hospitation in einer Einrichtung, die schwerpunktmäßig Menschen mit chronischen Wunden versorgt abgeleistet werden.

Termine
08.10.2020 bis 16.10.2020
Schriftliche Prüfung 23.10.2020
Apotheker/innen, Ärzte (Humanmedizin), Heilpraktiker, Heilerziehungspfleger, Medizinische Fachangestellte (MFA), Operationstechnische Assistenten (OTA), Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger), Podologen, Physiotherapeuten mit Zusatzqualifikation „Lymphtherapeut“

Bitte reichen Sie bei Ihrer Anmeldung folgende Unterlagen ein:
- Lebenslauf
- Examenszeugnis bei Ausbildung in einem Pflegeberuf
- Nachweis über die Führung der Berufsbezeichnung (Urkunde)
- Nachweis über eine angeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsberuf oder
- Approbationsurkunde
Zweiteiliger Leistungsnachweis, bestehend aus Klausur und fünfseitiger Hausarbeit

Andere Teilnehmende:
Teilnehmende mit anderen als den oben genannten Voraussetzungen können am Kurs teilnehmen und erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

» Haut/Hautpflege
» Expertenstandard (Chronische Wunden)
» Wundarten und -heilung
» Wundbeurteilung/Dokumentation
» Recht
» Dekubitus/Prophylaxe/Therapie
» Diabetisches Fußsyndrom/Prophylaxe
» Ulcus Cruris/Prophylaxe/Kompression
» Verbandversorgung
» Schmerz
» Hygiene
» Ernährung
» Kommunikation
» Fallmanagement
» Finanzierung der Wundversorgung
» Infektmanagement

Die erfolgreiche Absolvoierung des Basisseminars befähigt zur fachgerechten Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden sowie zur Umsetzung von präventiven Maßnahmen. Der Abschluss qualifiziert die Teilnehmenden zu einer professionellen interdisziplinären Versorgung von Menschen mit akuten und chronischen Wunden.auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.
Das Basisseminar ist Grundlage für die Teilnahme an einem zertifizierten Aufbauseminar mit Abschluss Pflegetherapeut Wunde ICW®.

„Wundexperte ICW®“. Das Zertifikat ist für fünf Jahre gültig, danach muss eine Rezertifizierung erfolgen.

Das Basisseminar umfasst insgesamt 56 UE Theorie á 45 Min. Es müssen außerdem 16 Stunden Hospitation in einer Einrichtung, die schwerpunktmäßig Menschen mit chronischen Wunden versorgt abgeleistet werden.

Termine
08.10.2020 bis 16.10.2020
Schriftliche Prüfung 23.10.2020

Apotheker/innen, Ärzte (Humanmedizin), Heilpraktiker, Heilerziehungspfleger, Medizinische Fachangestellte (MFA), Operationstechnische Assistenten (OTA), Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Altenpfleger), Podologen, Physiotherapeuten mit Zusatzqualifikation „Lymphtherapeut“

Bitte reichen Sie bei Ihrer Anmeldung folgende Unterlagen ein:
- Lebenslauf
- Examenszeugnis bei Ausbildung in einem Pflegeberuf
- Nachweis über die Führung der Berufsbezeichnung (Urkunde)
- Nachweis über eine angeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsberuf oder
- Approbationsurkunde

Zweiteiliger Leistungsnachweis, bestehend aus Klausur und fünfseitiger Hausarbeit