04.01. - 31.12.2023, 08:30 - 15:45 Uhr

Basiskurs Pflegefachkraft Außerklinische Intensivpflege (KNAIB zertifiziert)

Jetzt buchen

Kostenübernahme-Formular

Dauer

80 UE

Beginn

04.01.2023

Die Versorgung von Beatmungspatienten, erfordert neben vertieften Kenntnissen der Zusammenhänge von Atmungsregulation, Atemmechanik, Gasaustausch, Atempumpe und der gegenseitigen Beeinflussung der respiratorischen Funktion mit anderen Organsystemen auch ein besonderes Management der pflegerischen und medizinischen Versorgung, welche im ambulanten Breich nicht auf bestehende klinische Ressourcen zurückgreifen kann. Dies verlangt von den tätigen Pflegediensten ein hohes Maß an Professionalität sowie struktureller und organisatorischer Qualität. Der Basis- und Aufbaukurs der Fachgesellschaft KNAIB bietet eine ausgezeichnete Grundlage für die in der Intensiv- und Beatmungspflege tätigen Pflegedienste.

Der Knaib zertifizierte " Aufbaukurs für außerklinische Beatmung" schließt an den Inhalten des Basiskurses an und kann im Anschluss absolviert werden. (Kursbeginn auf Anfrage.)
Hinweis: Für die Gesamt-Zusatzqualifikation und den Abschluss " Pflegekraft für die außerklnische Intensivpflege" dürfen max. 24 Monate zwischen Basis- und Aufbaukurs liegen.
Trachealkanülenmanagement
• Grundlagen der Atmung und Beatmung
• Reanimation | Notfallmanagement
• Ethik – Palliative Care – End of Life-Care
• Geräte- und Materialkunde
• Rechtliche Aspekte in der außerklinischen Intensivpflege
• Qualitätssicherung | Dokumentation
• Hygiene (Grundlagen)
• Pharmakologie: Arzneimittellehre | Lagerung, Umgang und Verabreichung von Medikamenten
• Ernährung | Dysphagie
• Umgang mit Ernährungssonden
• Kommunikation: Arbeiten im familiären Umfeld |
Nähe und Distanz
• Häufige Krankheitsbilder in der außerklinischen Intensivpflege
• Monitoring | Überwachung schwerkranker Menschen
(inkl. Einfluss diverser Organe auf die Atmung
• Sekretmanagement und Konzepte zur Pflege und Förderung von bewusstseinseingeschränkten Patienten
• Inhalationstherapie
• Beatmungswerkstatt: BA-Modi-Vertiefung, BA-Strategien, BGA (Grundlagen), Weaningstrategien (Grundlagen), Fallbeispiele außerklinische Beatmung
• Überleitmanagement in der außerklinischen Intensivpflege

Abgeschlossene , 3-jährige Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Altenpfleger*in
Sie erhalten fundiertes Basiswissen und Sicherheit bezüglich Ihrer Tätigkeit im außerklinischen Intensivbereich. Der hohe Praxisanteil der Weiterbildung in Form einer Hospitation im außerklinischen Bereich der Intensivpflege ( WG, 1:1- Versorgung) und der Erstellung einer individuellen Tagesablaufplanung für einen selbst gewählten Patienten ermöglicht eine direkte Anwendung des erworbenen Wissens.
Nach Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat: " Basiskurs Pflegefachkraft Außerklinische Intensivpflege" ( Knaib zertifiziert)
Absolvieren Sei innerhalb von 24 Monaten auch den Knaib- zertifizierten " Aufbaukurs Pflegekraft Außerklinische Intensivpflege" erhalten Sie die Gesamtkqualifikation zur " Pflegekraft für außerklinische Intensivpflege"
Der berufsbegleitende Basiskurs (120 Stunden) muss innerhalb des ersten Beschäftigungsjahres begonnen werden und ist innerhalb von 9 Monaten ab Beginn des Kurses zu absolvieren.

Der Aufbau gliedert sich wie folgt:
• 60 theoretische Unterrichtsstunden in 2 Blockwochen (entspr. 80 Unterrichtseinheiten á 45 Min.)
• 40 Stunden außerklinische Hospitation*
• 20 Stunden für die Erstellung einer individuellen
Tagesablaufplanung und Besprechung der Planung
mit der Praxisanleitung vor Ort*
(*= müssen durch den Teilnehmer selbst innerhalb der 9
Monate des Basiskurses organisiert und abgeleistet
werden)


Pflegefachpersonen, die bereits in der außerklinischen Intensivpflege tätig sind oder tätig werden
wollen
• Pflegedienstleitungen
• Wohngruppenleitungen
• Team-/ Regionalleitungen
Keine Prüfung

Die Versorgung von Beatmungspatienten, erfordert neben vertieften Kenntnissen der Zusammenhänge von Atmungsregulation, Atemmechanik, Gasaustausch, Atempumpe und der gegenseitigen Beeinflussung der respiratorischen Funktion mit anderen Organsystemen auch ein besonderes Management der pflegerischen und medizinischen Versorgung, welche im ambulanten Breich nicht auf bestehende klinische Ressourcen zurückgreifen kann. Dies verlangt von den tätigen Pflegediensten ein hohes Maß an Professionalität sowie struktureller und organisatorischer Qualität. Der Basis- und Aufbaukurs der Fachgesellschaft KNAIB bietet eine ausgezeichnete Grundlage für die in der Intensiv- und Beatmungspflege tätigen Pflegedienste.

Der Knaib zertifizierte " Aufbaukurs für außerklinische Beatmung" schließt an den Inhalten des Basiskurses an und kann im Anschluss absolviert werden. (Kursbeginn auf Anfrage.)
Hinweis: Für die Gesamt-Zusatzqualifikation und den Abschluss " Pflegekraft für die außerklnische Intensivpflege" dürfen max. 24 Monate zwischen Basis- und Aufbaukurs liegen.

Trachealkanülenmanagement
• Grundlagen der Atmung und Beatmung
• Reanimation | Notfallmanagement
• Ethik – Palliative Care – End of Life-Care
• Geräte- und Materialkunde
• Rechtliche Aspekte in der außerklinischen Intensivpflege
• Qualitätssicherung | Dokumentation
• Hygiene (Grundlagen)
• Pharmakologie: Arzneimittellehre | Lagerung, Umgang und Verabreichung von Medikamenten
• Ernährung | Dysphagie
• Umgang mit Ernährungssonden
• Kommunikation: Arbeiten im familiären Umfeld |
Nähe und Distanz
• Häufige Krankheitsbilder in der außerklinischen Intensivpflege
• Monitoring | Überwachung schwerkranker Menschen
(inkl. Einfluss diverser Organe auf die Atmung
• Sekretmanagement und Konzepte zur Pflege und Förderung von bewusstseinseingeschränkten Patienten
• Inhalationstherapie
• Beatmungswerkstatt: BA-Modi-Vertiefung, BA-Strategien, BGA (Grundlagen), Weaningstrategien (Grundlagen), Fallbeispiele außerklinische Beatmung
• Überleitmanagement in der außerklinischen Intensivpflege

Abgeschlossene , 3-jährige Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in oder Altenpfleger*in

Sie erhalten fundiertes Basiswissen und Sicherheit bezüglich Ihrer Tätigkeit im außerklinischen Intensivbereich. Der hohe Praxisanteil der Weiterbildung in Form einer Hospitation im außerklinischen Bereich der Intensivpflege ( WG, 1:1- Versorgung) und der Erstellung einer individuellen Tagesablaufplanung für einen selbst gewählten Patienten ermöglicht eine direkte Anwendung des erworbenen Wissens.

Nach Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat: " Basiskurs Pflegefachkraft Außerklinische Intensivpflege" ( Knaib zertifiziert)
Absolvieren Sei innerhalb von 24 Monaten auch den Knaib- zertifizierten " Aufbaukurs Pflegekraft Außerklinische Intensivpflege" erhalten Sie die Gesamtkqualifikation zur " Pflegekraft für außerklinische Intensivpflege"

Der berufsbegleitende Basiskurs (120 Stunden) muss innerhalb des ersten Beschäftigungsjahres begonnen werden und ist innerhalb von 9 Monaten ab Beginn des Kurses zu absolvieren.

Der Aufbau gliedert sich wie folgt:
• 60 theoretische Unterrichtsstunden in 2 Blockwochen (entspr. 80 Unterrichtseinheiten á 45 Min.)
• 40 Stunden außerklinische Hospitation*
• 20 Stunden für die Erstellung einer individuellen
Tagesablaufplanung und Besprechung der Planung
mit der Praxisanleitung vor Ort*
(*= müssen durch den Teilnehmer selbst innerhalb der 9
Monate des Basiskurses organisiert und abgeleistet
werden)


Pflegefachpersonen, die bereits in der außerklinischen Intensivpflege tätig sind oder tätig werden
wollen
• Pflegedienstleitungen
• Wohngruppenleitungen
• Team-/ Regionalleitungen

Keine Prüfung

Ihr Ansprechpartner

Stephanie Schlick

0951 503-16495stephanie.schlick@bamberger-akademien.de